• Bürgerfestaktionen KUBZ Umweltstation im NEG 33
  • Oko-Tage-Knabenrealschule---Bienen-013
  • Regenbogenbande-im-Garten-Temp.-Spiele-032
  • IMG 8520
  • Waldsassen blüht auf
  • Eisner
  • Greifvogelschau zum Bürgerfest im KUBZ-Naturerlebnisgarten Waldsassen
  • Bienenseminar im Naturerlebnisgarten.
  • Die Regenbogenbande der Umweltstation - Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.
  • Ausbildung zum zertifizierten Kräuterführer auf Erkundungstour
  • Aktion Waldsassen blüht auf
  • Hildegardführung im Naturerlebnisgarten mit Frau Eisner Mai - Sept. letzter Sonntag im Monat

Selbstversorgerpass

NEU - Selbstversorgerpass

Der Selbstversorger PassDas Thema „Selbstversorgung“ ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil in der Umweltstation Abtei Waldsassen. Wir möchten Interessierte für dieses Thema verstärkt begeistern.

Mit einem Selbstversorgerpass in der Tasche können Sie sich vorgegebene Workshops im Pass bei uns abstempeln lassen. Nach zehn teilgenommen Veranstaltungen bekommen die Teilnehmer einen Nachlass bis zu 20,00 € auf den nächsten Workshop im Rahmen des Selbstversorger-Passes. Der Pass kann über mehrere Jahre mit Stempeln aufgefüllt werden. Die Kurse können jährlich wechseln.

Folgende Kurse sind 2018 im Selbstversorge-Pass enthalten:

Einstieg in die Permakultur und Selbstversorgung im eigenen Garten
Freitag, 16.02.2018 von 14:00 bis 18:00 und Samstag, 17.02.2018 von 09:00 bis 18:00 im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wie sie nachhaltiger leben können. Eine Hilfestellung bildet dabei das Konzept der Permakultur. Vor mehr als 40 Jahren hat der Australier Bill Mollison dieses Konzept entwickelt und wurde dafür mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. In der Permakultur geht es darum, möglichst wenig Abfall zu produzieren, die Ressourcen nicht aus-, sondern zu nutzen und effektiv zu wirtschaften. Außerdem wird die Vielfalt geschützt und unterstützt, so dass auf kleinen Flächen große Erträge erzielt werden können. Wenn Sie zum Beispiel wissen wollen, wie Sie selbst Kräuter ziehen, Ihren Rasen in eine Wildblumenwiese verwandeln oder einen Selbstversorgergarten anlegen können, oder wie und warum Sie mit Terra Preta arbeiten, sind Sie in diesem Workshop richtig. Erwin Strama -Selbstversorger und Permakulturaktivist- gibt eine theoretische Kurzeinführung  in die Permakultur nach Bill Mollison und in die Selbstversorgung. An theoretischen und praktischen Beispielen zeigt er auf, wie sich Permakultur und Selbstversorgung umsetzen lassen.

Leitung: Erwin Strama, Permakultur-Manufaktur
Zielgruppe: Erwachsene, Selbstversorger

Anmeldeschluss: 09.02.2018
Gebühren: 39,00 €

Fasten – mal anders: (Wie) Kann man in Deutschland klimaverträglich leben?
Freitag, 02.03.2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Der Workshop fußt auf den Erfahrungen eines Selbstversuchs der Klimaschutz­manager/innen der Metropolregion Nürnberg, die während der Fastenzeit im letzten Jahr ein klimaverträgliches Leben erprobten. Welche Lösungen gibt es bereits heute, welche Hürden sind noch zu überwinden, um den Alltag klimaverträglich(er) zu gestalten?

Auf Grundlage der persönlichen CO2-Bilanz und den Lebensumständen suchen wir nach praktikablen Lösungen, um unseren Alltag klimaverträglich(er) zu gestalten. Wir disku­tieren gesellschaftliche und politische Voraussetzungen, um die anspruchsvollen Ziele des Pariser Abkommens für eine Begrenzung der weiteren Erderwärmung auf 1,5 bis 2° C zu erreichen.

Leitung: Dr. Susanne Stangl, Bernd Rothammel, Klimaschutzmanager/in
Zielgruppe: Alle am Thema Interessierten

Anmeldeschluss: 26.02.2018
Gebühren
: kostenlos

Waschmittel, Seife und Co.
Freitag, 09.03.2018 von 14:00 bis 17:00 im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Sie stellen gemeinsam Waschmittel, Seife und noch vieles mehr ohne chemische Zusätze her. So unterstützen Sie nicht nur die heimische Umwelt, sondern reduzieren auch die weltweite Umweltverschmutzung.

Leitung: Gabi Bretch, zertifizierte Kräuterführerin
Zielgruppe
: Erwachsene

Anmeldeschluss: 02.03.2018
Gebühren: 19,00 € (zzgl. Materialkosten)

Motorsägenkurs für Brennholz-Selbstwerber
Freitag, 09.03.2018 von 19:30 bis 21:30 Uhr (Theorie) im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße und

Samstag, 10.03.2018 von 08:00 bis ca. 17:30 Uhr (Praxis) im Waldgebiet bei Waldsassen

Alles rund um die Motorsäge in Theorie und Praxis können Sie in diesem zweitägigen Kurs erlernen.
Von der Einführung in die Unfallverhütungsvorschriften über den Aufbau, die Funktion, Pflege und Wartung der Motorsäge bis hin zu Schnitttechniken, Baumbeurteilung und Baumfällung am Schwachholz. Ein Muss für jeden Brennholz-Selbstwerber und Gartenbesitzer!

Folgende Kursinhalte werden vermittelt:

  • Einführung in die Unfallverhütungsvorschriften (UVV)
  • Vorstellung und Bedeutung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Aufbau, Funktion, Pflege und Wartung der Motorsäge mit ihren Sicherheitseinrichtungen
  • Praxisteil Sägen am Holz: Schnitttechniken und die Beurteilung von Spannungen im Holz
  • Baumbeurteilung und Baumfällung am Schwachholz

Zielgruppe: Ausschließlich Personen, die für private Zwecke Holz be- oder aufarbeiten, z. B.  private Brennholzwerber, Gartenbesitzer.
Kursleitung: Bernhard Zintl (SVLFG) und Karl Rupprecht, Forstwirt

Anmeldeschluss: 02.03.2018
Gebühren
: 95,00 €

Craft-Wurst - Wursten mit Hermann Malzer
Freitag, 13.04.2018 von 14:00 bis 16:30 Uhr im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Herman Malzer gibt den Teilnehmern an einem Nachmittag eine Einführung in die Wurstherstellung. Wie kann man dies mit wenig Aufwand und kleinem Umfang auch zu Hause machen? Was muss man bei der Hygiene beachten? Mit welchen Kräutern kann ich am Besten mein Steak verfeinern? Abschließend gibt es eine Verkostung einer Kräuterbratwurst und eine Diskussion über Fleischqualität.

Leitung: Hermann Malzer, Metzgermeister und zertifizierter Kräuterführer

Anmeldschluss: 06.04.2018
Gebühren
: 15,00 €

Die Wundererde Terra Preta !?
Samstag, 14.04.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

An diesem Tag wird sich der Wundererde Terra Preta gewidmet. Mit der sogenannten „Schwarzen Erde“ soll eine reiche Ernte aus eigenem Garten kein Traum mehr bleiben. Aber woher kommt Terra Preta? Wie funktioniert dies? Kann ich Terra Preta in meinem eigenen Garten selbst herstellen? Erwin Strama, Permakulturaktivist, hat hierzu die Antworten und führt die Kursteilnehmer praktisch in die Welt der Schwarzen Erde ein.
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung

Leitung: Erwin Strama, Permakultur-Manufaktur
Zielgruppe: Erwachsene, Selbstversorger

Anmeldeschluss: 06.04.2018
Gebühren
: 29,00 €

Das einzigartige Bienenseminar
Freitag, 11.05.2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr im Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße und

Samstag, 12.05.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr in Münchenreuth 5, Josefs Bienenwelt

Viele betrachten Bienen nur als lästige Nebenerscheinung des Sommers. Immer mehr Menschen erkennen inzwischen jedoch, dass beide aufeinander angewiesen sind und die Bestäubung von Blütenpflanzen durch die Biene von unsagbarem Wert für die Natur ist. Zum wiederholten Mal bieten wir ein zweitägiges Seminar für alle, die sich für das Volk der Bienen interessieren. Auch Menschen ohne Vorkenntnisse sind herzlich willkommen. Imker Josef Ernst führt theoretisch und praktisch in die Arbeitsweise der Bienen ein und stellt deren Erzeugnisse vor. Zusätzlich werden wichtige Fähigkeiten vermittelt, die für den Aufbau einer Imkerei von Nöten sind. Der Kurs soll so Anreize dafür geben, ein eigenes Bienenvolk im Garten aufzubauen und gleichzeitig die Leistung der Bienen wieder mehr anzuerkennen.
Bitte für Samstag Brotzeit mitbringen

Leitung: Josef Ernst (Imker)
Zielgruppe: Offen (12-100 Jahre)

Anmeldeschluss: 04.05.2018
Gebühren:
49,00 € (inkl. Skript)

"Prost Landschaft" - Bierbrauen leicht gemacht2018 07 14 Prost Landschaft
Samstag, 14.07.2018 von 09:00 bis 16:00 Uhr und Sonntag, 15.07.2018 von 09:00 bis 16:00 in der Mittelschule Waldsassen, Eichendorffstr. 12

An eine alte Klostertradition Waldsassens wird in diesem Seminar angeknüpft, dem Brauen von Bier. In Theorie und Praxis erfahren Sie die wichtigsten Schritte zum erfolgreichen Bierbrauen. Die Grundrohstoffe werden dabei ebenso behandelt, wie Möglichkeiten, dem Bier durch eine wilde Kräuterwürze eine persönliche Note zu verleihen. Als Braumethoden werden wir kennen lernen:

  • Brauen mit Malzextrakt (Beginn des Brauprozesses mit dem Würzekochen)
  • Brauen mit vollem Maischverfahren (Schroten und Maischen)
  • „Brew in a bag“ - Australisches Heimbrauverfahren, ein volles Maischverfahren, in dem das Maischen und Läutern zusammengefasst werden.

Natürlich dürfen auch eine Bierverkostung und eine Einführung in die Biergeschichte nicht fehlen.

Inhalte

  • Kleine Bierkunde - Geschichte und Geschichten rund um das Bier
  • Kleine Rohstoffkunde: Hopfen, Malz, Hefe, Wasser
  • Die wilde Kräuterwürze
  • Praxiskurs zum Bierbrauen mit unterschiedlichen Braumethoden
  • Bierverkostung besonderer Biere

Leitung: Thomas Janscheck, Dipl. Ing. (FH) Gartenbau, Qualitätsmanagementbeauftragter für Hopfen, Toni Nottebohm, Referentin am Goethe-Institut Barcelona, Bierbrauerin bei Edge Brewing, Barcelona
Zielgruppe: Interessierte Hobbybrauer, Kräuterpädagogen, Erlebnisbäuerinnen, Kräuterführer/-innen

Anmeldeschluss: 06.07.2018
Gebühren: 111,00 € (inkl. Brotzeit und Skript)

Backen wie zu Großmutters Zeiten
Samstag, 08.09.2018 von 10:00 bis ca. 14:00 Uhr im Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

Vom Korn über das Mehl bis hin zum Brot bereiten wir gemeinsam unterschiedliche Varianten von Brot mit echtem Natursauerteig zu, backen es im eigenen Holzofen und verkosten es direkt vor Ort. Bitte Schürze mitbringen.

Leitung: Andrea Mack, Biologin und leidenschaftliche Holzbackofenbäckerin
Zielgruppe: Offen

Anmeldeschluss: 03.09.2018
Gebühren: 29,00 € (inkl. Brotzeit)

Bevorratung und Haltbarmachung von Wildpflanzen und Wildfrüchten
Samstag, 08.09.2018 von 15:00 bis 19:00 Uhr in der Schulküche im Kloster Waldsassen, Eingang über Brauhausstraße

Wer bei Bevorratung und Haltbarmachung von Wildkräutern und -Früchten nur an Marmeladen und Liköre denkt, wird über die vielfältigen Möglichkeiten und kulinarischen Überraschungen erstaunt sein.
Wir werden mit Ihnen im Praxisteil u.a. Wildpflanzen und Blüten zum Konservieren verarbeiten, die Sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen können.
Neben Kostproben und einem umfangreichen Skript mit Rezeptteil erwartet Sie eine neu gewonnene Sicht auf unsere heimische Wildkräuterküche.
Mitzubringen: 3 kleine Gläser mit Schraubverschluss

Leitung: Birgit Köbele und Susy Krapf, zertifizierte Kräuterführerinnen
Zielgruppe: Offen

Anmeldeschluss: 31.08.2018
Gebühren:
19,00 € (inkl. Materialkosten)

Haltbarmachen frischer Lebensmittel2018 09 14 Haltbarmachen frischer Lebensmittel
Freitag, 14.09.2018 von 18:00 bis 20:00 und Samstag, 15.09.2018 von 14:00 bis 17:30 Uhr in der Schulküche im Kloster Waldsassen, Eingang über Brauhausstraße

Wenn der Garten voller Obst, Gemüse und Kräuter ist, sodass man nicht alles gleich verarbeiten kann und man auch im Winter die selbst angebauten Produkte genießen will, müssen diese haltbar gemacht werden. Welche Techniken sich für welche Lebensmittel eignen und wie diese funktionieren, erläutert Johanna Eisner in diesem Kurs sowohl theoretisch, als auch mit vielen praktischen Beispielen. Dies schont den Geldbeutel und es macht auch noch Spaß, seine eigene Ernte zu genießen! Für Samstag sollten Einweckgläser/Schraubgläser und Einmachgut (Obst, Gemüse, Fleisch, usw.) mitgebracht werden. Genaueres wird am Freitag erklärt.

Leitung: Johanna Eisner, Hauswirtschaftsmeisterin
Zielgruppe: Erwachsene

Anmeldeschluss: 07.09.2018
Gebühren:
25,00 € (zzgl. Materialkosten)

Käse-Workshop - Wie aus Rohmilch Weichkäse hergestellt wird
Samstag, 15.09.2018 von 09:00 bis 12:00 in der Schulküche im Kloster Waldsassen, Eingang über Brauhausstraße

Wie aus Rohmilch Weichkäse hergestellt wird, dass zeigt Ihnen unsere Kräuterführerin Sabine Stengel in diesem Workshop. Der Weichkäse wird mit verschiedenen Kräutern versetzt, welche Ihnen während der Wartezeiten von der Kräuterführerin genauer erklärt und erläutert werden. Des Weiteren bäckt sie mit Ihnen ein leckeres Dinkel-Buchweizenbrot, das Sie im Anschluss mit Käse genießen können. Jeder Teilnehmer stellt selbst zwei Käselaibchen (ca. 200 g) her, die er mit nach Hause nehmen darf.
Mitzubringen: Edelstahltopf (für 2 l Milch), Behälter für Käse, Geschirrtuch, Spüllappen, Schürze

Leitung: Sabine Stengel, Kräuterführerin, Hauswirtschafterin und Ernährungsfachkraft
Zielgruppe: Erwachsene

Anmeldeschluss: 07.09.2018
Gebühren:
19,00 € (zzgl. 8,00 € Materialkosten)

Einführung in die Pilzbestimmung mit Wanderung
Sonntag, 16.09.2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr (Theorie) im Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße; Wanderung von 12:30 bis 16:00 Uhr, Kapplwald

Die Vielfalt und das bunte Reich der Pilze werden in diesem Vortrag am Vormittag vorgestellt. Zunächst geht es um die Biologie und die Bedeutung der Pilze im Ökosystem Wald.
Die Arten bestimmen und das Erkennen der vielen Formen der Pilze im Jugendstadium bzw. im ausgebildeten Fruchtkörper werden ebenso Schwerpunkte des Vortrages sein wie die typischen Standorte der Pilze. Auch Umwelteinflüsse werden thematisiert. Zum Schluss geht es um die Verwertung der bestimmten essbaren Fruchtkörper.

Um in der Praxis die Vorgehensweise bzw. das richtige Sammeln zu erfahren, wird der zertifizierte Kräuterführer Johannes Gierschner den Naturfreunden und  allen Interessierten die Welt der Pilze während einer kurzweiligen Herbstwanderung am Nachmittag vorstellen. Die Pilze werden vor Ort bestimmt und gegebenenfalls zur späteren Verarbeitung und Verkostung gleich eingesammelt.
Bitte folgendes zur Wanderung mitbringen: Taschenmesser, Gabel, Brettchen, Körbe bzw. Stofftaschen und Getränke, Brotzeit für die Mittagspause, evtl. Pilzbestimmungsbuch (falls vorhanden)

Leitung: Johannes Gierschner, zertifizierter Kräuterführer, Naturfreund und Pilzliebhaber
Zielgruppe: Offen

Anmeldeschluss: 10.09.2018
Gebühren
: Erwachsene 15,00 €; Kinder sind frei

Melden Sie sich einfach bei uns an, indem Sie anrufen unter Tel.: 09632/9200 44 oder eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

 

Copyright (c) 2018. All rights reserved. Facebook
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen